Bürgerinformationssystem

Vorlage - 80/2016  

 
 
Betreff: Förderung nach dem Kinder- und Jugendförderplan 2015 - 2020, spezielles Ehrenamt
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
Federführend:Dez. 05 - Jugend, Bildung und Soziales   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss
09.06.2016 
Jugendhilfeausschuss ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Förderliste Anschaffungen Ehrenamt 2016 Stand 24.05.2016 PDF-Dokument

 

Der Jugendhilfeausschuss beauftragt die Verwaltung des Kreisjugendamtes Soest die Fördermittel des Kinder- und Jugendförderplanes 2015 – 2020 entsprechend der vorgelegten Liste auszuzahlen.


III. Zusammenfassung

 

Für das Jahr 2016 stehen aus dem geltenden Kinder- und Jugendförderplan des Kreisjugendamtes Soest Fördermittel in Höhe von 15.000 Euro für die förderfähigen und fristgerecht zum 31.03.2016 eingegangenen Anträge zur Verfügung.

 

Die Verwaltung hat alle eingehenden Anträge formell und fachlich geprüft und mit dem Kreisjugendring Soest in seiner Sitzung am 02.05.2016 besprochen.

 

Die auszuzahlenden Fördermittel für die Antragsteller sind der Liste zu entnehmen.

 


IV. Sachdarstellung

 

Gemäß des aktuell geltenden Kinder- und Jugendförderplans (KJFP) 2015 – 2020 stehen 15.000 Euro zur Förderung für die Beschaffung von Gegenständen in der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit jährlich zur Verfügung. Die Anträge für diese Förderung sind bis zum 31.03. eines jeden Kalenderjahres bei der Verwaltung des Kreisjugendamtes einzureichen.

 

Nach einer Antragsvorprüfung durch die Verwaltung entsprechend den Vorgaben des Kinder- und Jugendförderplanes 2015 – 2020 sichtete der Kreisjugendring in seiner Sitzung am 02.05.2016 die Anträge.

 

Von 80 Anträgen sind 77 fristgerecht eingereicht worden. Das gesamt beantragte Volumen beträgt 50.804,82 Euro. 3 Anträge sind nicht dem Bereich des Kreisjugendamtes Soest zuzurechnen (DPSG Lippstadt, Pfadfindergruppe Stamm Soest e.V. und Reitverein Soest-Ostönnen e.V.) und 1 Antrag wurde vom Antragsteller zurückgezogen somit sind 73 Anträge zu berücksichtigen und förderfähig.

 

Antragsteller:

Es gingen aus jeder der 11 Kommunen des Kreisjugendamtsbereiches mehrere Anträge auf Förderung ein. Örtliche Schwerpunkte der Antragstellung waren die Bereiche Werl und Lippetal.

 

Antragsteller nach Orten

A-Z

Förderfähige Anträge 2016

Vergleich Anträge

2015

2014

Anröchte

3

6

6

Bad Sassendorf

2

2

3

Ense

6

6

6

Erwitte

7

9

9

Geseke

4

5

5

Lippetal

13

6

11

Möhnesee

5

5

8

Rüthen

5

3

4

Welver

6

4

5

Werl

14

16

17

Wickede (Ruhr)

6

5

8

Kreisweite Träger

2

4

5

Summe

73

71

87

 

Im Vergleich zum Jahr 2015 sind 6 förderfähige Anträge mehr eingegangen. Allerdings wurden in diesem Jahr 27 Anträge von Trägern gestellt, die 2015 keinen Antrag aus dieser Förderposition gestellt haben.

 

Antragsteller nach Gruppen

A-Z

Förderfähige Anträge 2016

Vergleich Anträge

2015

2014

Evgl. Verbände

3

4

4

Jugendfeuerwehr

9

12

17

Jugendrotkreuz

1

3

2

Kath. Verbände

29

24

30

Musik

4

7

6

Pfadfinder

3

5

3

Sonstige

8

6

11

Sport

14

8

13

DLRG

1

1

0

Initiative

1

1

1

Summe

73

71

87

 

 

 

Die meisten Anträge werden aus den Bereichen der Katholischen Verbände, den Sportvereinen sowie aus den Jugendfeuerwehren im Kreisjugendamtsbereich gestellt.

 

 

Verteilung der Fördermittel:

 

Der maximale Fördergrundbetrag für Anschaffungen von pädagogischen Gegenständen beträgt in diesem Jahr 225,48 Euro. Dies entspricht einer Zunahme der Maximalförderung von rd. 2,66 % im Vergleich zum Vorjahr (219,64 Euro).

 

Förderfähige Anträge mit einem Antragsvolumen in gleicher Höhe oder weniger als der Maximalförderung werden vollständig gefördert, alle weiteren förderfähigen Anträge werden anteilig mit dem Fördergrundbetrag bezuschusst.