Bürgerinformationssystem

Vorlage - 71/2016  

 
 
Betreff: Änderung der Aufbauorganisation der Kreisverwaltung zum 1.9.2016
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage - öffentlich
Federführend:10 IT und Verwaltungsdigitalisierung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Personal, Organisation und Effizienz
14.06.2016 
Ausschuss für Personal und Organisation (offen)   
Kreisausschuss
23.06.2016 
Kreisausschuss (offen)   
Kreistag
30.06.2016 
Kreistag (offen)   

Sachverhalt
Anlagen:
Anlage 2: Organigramm Dezernate Abteilungen Sachgebiete  
Anlage 1: Organigramm mit Führungskräften  

III. Zusammenfassung

 

Zum 01.09.2016 sind umfangreiche Änderungen der Aufbauorganisation der gesamten Kreisverwaltung geplant.


IV. Sachdarstellung

 

Die letzte umfassende Änderung der Aufbauorganisation der gesamten Kreisverwaltung erfolgte im Jahr 2009.

Der baldige Eintritt des Dezernenten 04, Herrn Winfried von Schroeder, in den Ruhestand und die gewünschte Aufwertung der Funktion des Kämmerers als Dezernent sind jetzt der grundlegende Anlass, einen Neuzuschnitt der Dezernate vorzunehmen.

Die wirtschaftliche Entwicklung und somit die Notwendigkeit von Konsolidierungskonzepten stellen zudem neue Anforderungen an die Verwaltung. Schnittstellen müssen weiter reduziert werden, Stabsstellen abgebaut und ein zentrales Controlling eingeführt werden.

Das Ergebnis der gesamten Änderungen der Aufbauorganisation ist den beigefügten Organigrammen (Anlagen 1 und 2) zu entnehmen.

Dem Kreisdirektor wurde die Leitung des Krisenstabes übertragen, daher wird die Abteilung 38 - Rettungsdienst, Feuer- und Katastrophenschutz dem Dezernat 02 zugeordnet. Im Dezernat 03 soll künftig die ordnungsrechtliche Eingriffsverwaltung gebündelt werden. Im Dezernat 04 werden die Abteilungen mit dem größten Finanzvolumen konzentriert. Durch den neuen Zuschnitt des Dezernates 05 werden die Schnittstellen der Abteilungen 51 - Jugend und Familie, 40 - Schulangelegenheiten und 53 - Gesundheit reduziert.

Weitere wesentliche Änderungen im Einzelnen:

  • Das Thema „Controlling“ wird neu aufgestellt. Die Controllingstellen in den Dezernaten 02 bis 05 werden auf 0,5-Stellen reduziert. Diese 0,5-Stellen werden mit anderem Aufgabenzuschnitt zu „Referenten“ der Dezernenten. Im Dezernat 04 wird eine Stabstelle „Zentrales Controlling“ mit drei Vollzeitstellen stellenplanneutral eingerichtet.
  • Die Stabstelle 90 „Personalentwicklung“ wird in die Abteilung Personal verlagert und dort als Sachgebietsleitung „Personalentwicklung und BGM“ installiert.
  • Die Stabstelle 92 „Immobilienkonzept“ wird aufgelöst.
  • Die Abteilungen 17 und 37 wurden schon zum 01.06.2016 zur Abteilung 17 „Bürgerdienste“ zusammengeführt.
  • Die Aufgaben „Naturpark Arnsberger Wald“ und „Fahrradbeauftragter“ werden zur Abteilung 61 - Koordinierungsstelle Regionalentwicklung verlagert.

Die sich aus der Änderung der Aufbauorganisation ergebenden personellen Änderungen werden bis zum Inkrafttreten der Organisationsänderung am 01.09.2016 durch die Abteilung Personal veranlasst. Alle personellen Änderungen / Stellenverlagerungen werden im Rahmen des Stellenplanes 2016 vollzogen.

Sollten sich während der Umsetzungsphase bis zum 01.09.2016 noch weitere Veränderungsmaßnahmen ergeben, werden diese zeitgerecht nachgebessert.

Die eindeutige Zuordnung der Fachausschüsse zu den Dezernaten bzw. die evtl. Neubildung der Ausschüsse wird vom Kreistag beschlossen.