Bürgerinformationssystem

Vorlage - 124/2015  

 
 
Betreff: E-Government-Masterplan Kreis Soest - Fortschreibung 2015 bis 2018
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
Federführend:10 IT und Verwaltungsdigitalisierung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Personal, Organisation und Effizienz
23.11.2015 
Ausschuss für Personal und Organisation (offen)   
Kreisausschuss
08.12.2015 
Kreisausschuss ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
E-Government-Masterplan Fortschreibung 2015-2018  

Der Kreisausschuss beschließt die Fortschreibung des E-Government-Masterplans mit den geplanten Projekten für die Jahre 2015 bis 2018.


III. Zusammenfassung

 

Basierend auf dem Masterplan aus dem Jahre 2009 und der Fortschreibung 2012 bis 2015 ist die Fortschreibung 2015 bis 2018 die dritte Entwicklungsstufe des E-Government-Masterplanes Kreis Soest, in dem auch die über das Bundesgesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung (E-Government-Gesetz) vom 25. Juli 2013 geplanten Erweiterungen für ein Landesgesetz bereits berücksichtigt sind.

Dazu sollen sieben Leitprojekte aufgestellt werden.


IV. Sachdarstellung

 

Der Begriff „E-Government“ (electronic government) steht heute als Synonym für eine moderne und effiziente Verwaltung.

E-Government umfasst

            die Abwicklung aller Prozesse im Zusammenhang mit der öffentlichen Verwaltung

            auf der Basis von Informations- und Kommunikationstechniken

            mit Hilfe von elektronischen Medien.

Beim Thema E-Government geht es sowohl um Prozesse innerhalb der öffentlichen Verwaltung als auch um die Abwicklung von medienbruchfreien Vorgängen und der Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürger und ihrer Verwaltung, sowie zwischen Behörden (Kommunen, Land, Bund) und der Wirtschaft.

Der Einsatz neuer Medien ermöglicht es uns, Dienstleistungen über den traditionellen Weg hinaus einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Besonders das Internet hat zu einem qualitativen Fortschritt in der Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgern beigetragen

Die elektronische Abwicklung von Amtswegen bringt nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger Veränderungen. Auch innerhalb der Verwaltung ist eine Reorganisation von Arbeitsabläufen und Kommunikationswegen erforderlich. Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung wird dabei eine hohe Flexibilität im Umgang mit den neuen Technologien verlangt.

Basierend auf dem Masterplan aus dem Jahre 2009 und der Fortschreibung 2012 bis 2015 ist die Fortschreibung 2015 bis 2018 nun die dritte Entwicklungsstufe des E-Government-Masterplanes Kreis Soest, in dem auch die über das Bundesgesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung (E-Government-Gesetz) vom 25. Juli 2013 geplanten Erweiterungen für ein Landesgesetz bereits berücksichtigt sind. Das Land Nordrhein-Westfalen plant ein eigenes E-Government-Gesetz. Nachdem das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW im Sommer ein Online-Beteiligungsverfahren zur Erarbeitung des Gesetzes für interessierte Bürgerinnen und Bürger durchgeführt hat, werden im weiteren Gesetzgebungsverfahren die eingebrachten Kommentierungen bewertet. Auf der Basis des Bundesgesetzes werden in NRW in Teilbereichen weitergehende oder neue Regelungen erfolgen:

Beispiele:

            die Integration von E-Payment-Verfahren,

            die Verpflichtung von Kommunen und Landesbehörden, Akten elektronisch auszutauschen, sofern eine Aktenvorlage gesetzlich angeordnet wird, sowie

            die Festschreibung der elektronischen Kommunikation innerhalb einer Behörde.

Unter Berücksichtigung dieser Aspekte wird die bisherige für den Kreis Soest empfohlene Entwicklungs- und Umsetzungsstrategie „von innen nach außen“ zur Erreichung der Optimierung und Stärkung der Prozesse weiterhin verfolgt.


Dazu sollen die folgenden sieben Leitprojekte aufgestellt werden:

Elektronische Verwaltungsservices

            Leitprojekt 1Zentrales Dokumentenmanagementsystem (DMS)

            Leitprojekt 2Workflowmanagement

            Leitprojekt 3Digitalisierung der Post

            Leitprojekt 4Digitale Langzeitarchivierung

Elektronische Bürgerservices

            Leitprojekt 5Mobile Services

            Leitprojekt 6Online Services

            Leitprojekt 7Telefonischer Service

Diese Fortschreibung stellt einen Ausblick dar. Bereits laufende Prozesse und Projekte werden weiterhin fortgeführt.