Bürgerinformationssystem

Vorlage - 155/2012  

 
 
Betreff: Zukunftskonzept 2020
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
Federführend:Dez. 03 - Ordnung, Bau, Immobilien, Kfz und Straßen   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen
13.11.2012 
Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Anlage zur Zielbilanzierung des Zukunftskonzeptes der Abteilung 32  
Anlage zur Zielbilanzierung des Zukunftskonzeptes der Abteilung 38  

Der Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen empfiehlt, das Zukunftskonzept 2020 mit den operativen Zielen und Maßnahmen für das Jahr 2013 zu beschließen und die Verwaltung mit deren Umsetzung zu beauftragen. Der Auftrag  erfolgt unter dem Vorbehalt der Beschlussfassungen im Rahmen der anstehenden Haushaltsplanberatungen 2013.

 

Zur Umsetzung der Ziele und Maßnahmen wird in den Fachausschüssen berichtet.


III. Zusammenfassung

 

Im Jahr 2010 wurde das bisherige Grundsatzprogramm aus 2001 grundlegend überarbeitet und erstmalig das Zukunftskonzept 2020 vom Kreistag verabschiedet.

 

Die Umsetzung der strategischen Ziele erfolgt über jährliche operative Ziele, die als Jahresziele in den Haushalt einfließen. Damit sind die einzelnen Schritte Teil der jährlichen Haushaltsberatung.

 

 

 

 

 

IV. Sachdarstellung

 

Sieben grundlegende strategische Ziele bestimmen das zukünftige Handeln der Kreisverwaltung und legen fest, was bis 2020 zu folgenden Zielgruppen erreicht werden soll:

 

  • Familien in allen Lebenslagen unterstützen
  • Wissen für ein lebenslanges Lernen entwickeln, fördern und bewahren
  • Die Vielfalt der Gesellschaft als Chance nutzen
  • Den Wirtschaftsstandort Kreis Soest vernetzen und stärken
  • Gesund und sicher leben
  • Die Umwelt für kommende Generationen nachhaltig bewahren
  • Ressourcen generationengerecht einsetzen.

 

Auf der zweiten Ebene sind den strategischen Zielen jeweils Handlungsfelder zugeordnet, die verdeutlichen, wo oder in welchen Bereichen und mit welcher Intensität die Kreisverwaltung handeln will.

Die operativen Ziele (2013) und perspektivischen Ziele (ab 2014) verdeutlichen danach auf der dritten Ebene, was in den Handlungsfeldern bewirkt werden soll.

Auf der vierten Ebene erfolgen schließlich die konkreten Umsetzungsschritte. Hier sollen durch die Strategieumsetzung der Dezernate die operativen und perspektivischen Ziele realisiert werden.

Das Zukunftskonzept 2020 wurde bereits als gedruckte Fassung in der Sitzung des Kreistages am 27.09.2012 verteilt. Die Erläuterungen zu den operativen Zielen 2013 (Strategieumsetzungen der Dezernate) sind auf den Maßnahmenblättern im Detail dargestellt.

Der Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen beschäftigt sich mit den Zielen des Dezernates 03. Weitere Ziele aus diesem Dezernat werden im Ausschuss für Gesundheits- und Veterinärwesen behandelt.

Für 2013 werden folgende operative Ziele aus den Bereichen Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen festgelegt:

  • 03.01: Weiterentwicklung der Serviceorientierung der Ausländerbehörde
  • 03.03: Schutz der regionalen Wirtschafts- und Verbrauchergemeinschaft vor illegalen und unzuverlässigen Gewerbe- und Handwerksbetrieben durch Bekämpfung der Schwarzarbeit und Gewerbeuntersagungsverfahren
  • 03.04: Bedarfsgerechte Anpassung des Rettungsdienstes bei sehr dynamischen Rahmenbedingungen
  • 03.05: Sicherstellung der flächendeckenden Notarztversorgung
  • 03.06: Einführung GPS gesteuerte Navigation im Rettungsdienst
  • 03.07: Interkommunale Zusammenarbeit zur Verbesserung der bereichsübergreifenden Notfallversorgung
  • 03.08: Vernetzung zwischen Rettungsdienst und leistungsfähigen Hilfsorganisationen.

 

Es handelt sich dabei um die Schwerpunkte der Abteilungen Ordnungsangelegenheiten und Rettungsdienst, die im Jahre 2013 besonders herausgestellt werden sollen. Zum Teil wurden Ziele aus 2012 fortgeschrieben, zum Teil wurden neue festgelegt. Weitere Ziele ergeben sich aus den Produktbeschreibungen des Haushalts.

Als Anlage ist eine Zwischenbilanz zu den aktuellen operativen Zielen aus dem Jahre 2012 der beiden Abteilungen beigefügt.

Nach der Beratung des Zukunftskonzeptes 2020 mit den einzelnen Zielen und Maßnahmen in den Fachausschüssen erfolgt eine zusammenfassende Beschlussvorlage für den Kreisausschuss am 06.12.2012 und den Kreistag am 13.12.2012.