Bürgerinformationssystem

Vorlage - 196/2022  

 
 
Betreff: Errichtung eines neuen Bildungsganges am Börde-Berufskolleg in Soest - Fachkraft Küche im Fachbereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement nach Anlage A APO BK
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
  Aktenzeichen:40.11.00
Federführend:40 Schule, Bildung und Integration   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bildung und Integration Vorberatung
08.11.2022 
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Integration ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss Vorberatung
08.12.2022 
11. Sitzung des Kreisausschusses ungeändert beschlossen   
Kreistag Entscheidung
15.12.2022 
11. Sitzung des Kreistages ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

 

Der Kreistag beschließt, am Börde-Berufskolleg zum Schuljahr 2023/2024 den zweijährigen Bildungsgang Fachkraft Küche im Fachbereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement

gem. Anlage A APO-BK einzurichten.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die notwendigen Genehmigungen bei der Bezirksregierung

Arnsberg einzuholen. Die Kosten für die Einrichtung des Bildungsgangs sind aus dem

Schulbudget des Börde-Berufskollegs zu finanzieren.

 


 

Höhe der gesamten finanziellen Auswirkungen:

---

Produkt:

 

x

Die erforderlichen Mittel sind im Produkt eingeplant.

 

Die erforderlichen Mittel sind teilweise im Produkt eingeplant, eine Deckung erfolgt durch:

 

Die erforderlichen Mittel sind nicht eingeplant.

Erläuterungen:

 


Zusammenfassung

 

Das Börde-Berufskolleg des Kreises Soest beabsichtigt zum Schuljahr 2023/2024 die Einrichtung des zweijährigen Bildungsgangs Fachkraft Küche. Der Bildungsgang soll einzügig in Teilzeitform unterrichtet werden.

 

Alle Ausbildungsberufe des Hotel- und Gaststättenbereichs erhalten im ersten Ausbildungsjahr eine gemeinsame fachliche Grundbildung. Im zweiten Ausbildungsjahr wird für die Berufe Koch und Köchin sowie Fachkraft Küche eine gemeinsame Fachbildung angeboten.

 

Durch die bundesweite Neuordnung der Ausbildungsberufe im Gastgewerbe sowie das Inkrafttreten der Bildungspläne am 1. August 2022 wird der bisherige Ausbildungsberuf Fachkraft im Gastgewerbe im Bereich Küche spezifiziert. Die ansässigen Betriebe erwarten ein Beschulungsangebot auch in diesem Ausbildungsberuf im Bereich der Gastronomie. Durch eine gemeinsame Beschulung mit dem Ausbildungsberuf Koch/Köchin werden ausreichende Anmeldezahlen im Kreis Soest erreicht.

 

Die notwendige personelle und räumliche Ausstattung ist am Börde-Berufskolleg gegeben und wird fortlaufend angepasst.

 


Sachdarstellung

 

Das Börde-Berufskolleg des Kreises Soest beabsichtigt zum Schuljahr 2023/2024 die Einrichtung des zweijährigen Bildungsgangs Fachkraft Küche. Der Bildungsgang soll einzügig in Teilzeitform unterrichtet werden.

 

Alle Ausbildungsberufe des Hotel- und Gaststättenbereichs erhalten im ersten Ausbildungsjahr eine gemeinsame fachliche Grundbildung. Im zweiten Ausbildungsjahr wird für die Berufe Koch und Köchin sowie Fachkraft Küche eine gemeinsame Fachbildung angeboten.

 

Der Beruf Fachkraft Küche ist gekennzeichnet durch ein attraktives und modernes Berufsbild von gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Bedeutung. Ein weiteres prägendes Merkmal ist die Vielfalt der gastronomischen Betriebe, wie Cafés und Bars, Restaurants und Hotelrestaurants in Städten und im ländlichen Raum, Ausflugsgaststätten, Cateringbetrieben, systemgastronomische Unternehmen, Betriebsrestaurants, Betriebe der Verkehrs- und Handelsgastronomie sowie Veranstaltungs- und Erlebnisgastronomie. Im Anschluss an die Ausbildung bieten sich vielfältige berufliche Perspektiven im In- und Ausland an. Auch der Weg in die berufliche Selbständigkeit ist attraktiv. Die Fachkraft Küche kümmert sich um das Wohlbefinden der Gäste. Die Mitarbeiter/innen in diesem neuen Ausbildungsberuf lenken Warenflüsse und wirken bei der Lagerhaltung mit. Sie wählen Lebensmittel nach ernährungsphysiologischen, sensorischen und technologischen Eigenschaften

aus. Sie berechnen Warenmengen und Rezepturen. Sie bereiten unter Verwendung verschiedener Vorbereitungsarbeiten und Garverfahren Speisen zu und präsentieren diese gastorientiert. Bei ihren Tätigkeiten berücksichtigen sie Hygienestandards, das Lebensmittelrecht und den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Ausbildungsinhalte sind sehr breit aufgestellt mit großem Praxisbezug. Dies sind Kriterien, durch die der neue Ausbildungsberuf sicherlich hohe Attraktivität erfährt.

 

Durch die bundesweite Neuordnung der Ausbildungsberufe im Gastgewerbe sowie das Inkrafttreten der Bildungspläne am 1. August 2022 wird der bisherige Ausbildungsberuf Fachkraft im Gastgewerbe im Bereich Küche spezifiziert. Die ansässigen Betriebe erwarten ein Beschulungsangebot auch in diesem Ausbildungsberuf im Bereich der Gastronomie. Durch eine gemeinsame Beschulung mit dem Ausbildungsberuf Koch/Köchin werden ausreichende Anmeldezahlen im Kreis Soest erreicht.

 

Durch die langjährige Ausbildung in den Berufen Koch/Köchin, Fachkraft im Gastgewerbe, Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie, Hotelfachmann/Hotelfachfrau sowie Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau verfügt das Börde-Berufskolleg bereits über umfassende Kompetenzen, die auch im Ausbildungsberuf Fachkraft Küche eingesetzt werden.

 

Der Ausbildungsberuf Fachkraft Küche stellt damit einen weiteren wichtigen Baustein im Angebot des Börde-Berufskolleg des Kreises Soest für die Region Südwestfalen dar.

 

Personelle und räumliche Ausstattung:

 

Am Börde-Berufskolleg des Kreises Soest unterrichten langjährig mehrere Lehrkräfte in den verschiedenen Fachklassen des dualen Systems im Bereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement die berufsbezogenen und berufsübergreifenden Fächer. Alle benötigten Fakultäten für den beantragten Bildungsgang sind am Börde-Berufskolleg vorhanden. Die Lehrkräfte im Bildungsgang Gastgewerbe arbeiten aktuell an der didaktischen Jahresplanung für das erste Ausbildungsjahr. Regelmäßige Fortbildungen des Kollegiums sollen zudem die Vielfalt in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen Rechnung tragen.

 

Die Infrastruktur der Räume des Börde-Berufskollegs wird ständig angepasst bzw. erweitert, so dass ausreichend Fachräume zur Verfügung stehen. Die entsprechende Grundausstattung, die für den Ausbildungsberuf Fachkraft Küche nötig ist, kann durch die bereits implementierten Bildungsgänge im Bereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement gewährleistet werden. Weiterhin können eine vollausgestattete Gastronomieküche sowie ein Übungsrestaurant genutzt werden.

 

Infrastruktur:

 

Die Standortvorteile des Börde-Berufskollegs in Soest liegen in der guten Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel, einer hervorragenden Autobahnanbindung und einer entspannten Parkplatzsituation. Damit kann ein relativ großes Einzugsgebiet abgedeckt und den Auszubildenden eine gute Erreichbarkeit der Schule garantiert werden.

 

Die Ausbildungsbetriebe im Kreis Soest und das Börde-Berufskolleg könnten durch die Aufnahme dieses geänderten und damit neuen, zukunftsweisenden Ausbildungsberufs einen erheblichen Imagezuwachs erfahren und damit den Fachkräftebedarf in der Region nachhaltig decken.

 

Stundentafel des Bildungsgangs:

 

3.1.2 Stundentafel Unterrichtsstunden (Tabelle aus dem Bildungsplan):

 

I. Berufsbezogener Lernbereich

 

 

1. Jahr

2. Jahr

Summe

Betriebsprozesse und Organisation

80 - 120

40

120 - 160

Herstellung von Speisen und Produkten

80 - 120

240

320 - 360

Gastorientiertes Handeln

40 - 80

-

40 - 80

Fremdsprachliche Kommunikation

0 - 40

0 - 40

40

Wirtschafts- und Betriebslehre

40

40

80

Summe:

302 - 360

320 - 360

680

 

II. Differenzierungsbereich

 

Die Stundentafeln der APO-BK, Anlage A 1.1, A 1.2, A 1.3 und A 1.4, gelten entsprechend.

 

III. Berufsübergreifender Lernbereich

 

Deutsch/Kommunikation  

Religionslehre

Sport/Gesundheitsförderung

Politik/Gesellschaftslehre

Die Stundentafeln der APO-BK, Anlage A 1.1, A 1.2, A 1.3 und A 1.4, gelten entsprechend.