Bürgerinformationssystem

Vorlage - 018/2022  

 
 
Betreff: Bedarfsplanung für Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege - Ausbauplanung / Aktualisierung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
Im Auftrag / In Vertretung:Im AuftragAktenzeichen:51.12.10
Federführend:51 Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
10.03.2022 
6. Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Anlage zur Vorlage Nr. 18 2022 Betreuungs- und Bedarfssituation 2022 2023 I  

Der Jugendhilfeausschuss beschließt den aktualisierten Ausbauplan zur Kindertagesbetreuung und beauftragt die Verwaltung mit der Umsetzung.


 

Höhe der gesamten finanziellen Auswirkungen:

 

Produkt:

06.05.10 - Kindertagesbetreuung

x

Die erforderlichen Mittel sind im Produkt eingeplant.

 

Die erforderlichen Mittel sind teilweise im Produkt eingeplant, eine Deckung erfolgt durch:

 

Die erforderlichen Mittel sind nicht eingeplant.

Erläuterungen: Erwartet wird die Investitionskostenförderung durch Bund und Land. Das Land hat weiterhin zugesichert, alle erforderlichen Plätze, welche bis 2023 fertig gestellt werden, zu fördern. Das Kreisjugendamt beteiligt sich im Umfang von 5 % an den anerkennungsfähigen, angemessenen und förderfähigen Kosten. Für 2022 sind 200.000 EUR im Haushalt eingeplant.

 


Zusammenfassung

 

In den Jugendhilfeausschüssen ist stets über die Entwicklung der Geburtenzahlen im Kreisgebiet sowie die sich daraus ableitenden Betreuungsbedarfe in den Kindertageseinrichtungen sowie in der Kindertagespflege berichtet worden. Umfangreiche Ausbaupläne sind für die elf Kommunen im Kreisjugendamtsbezirk beschlossen worden.

 

Es hat sich gezeigt, dass eine zeitnahe Umsetzung der Ausbauten aus verschiedensten Gründen nicht immer möglich war. Es bleibt daher vorrangiges Ziel, die bereits beschlossenen Ausbauten zu realisieren. Darüber hinaus müssen weiterhin Übergangslösungen und Zusatzplätze das Platzangebot erweitern, um die Betreuung der anspruchsberechtigten Kinder sicherstellen zu können.

 

Aus der beigefügten Anlage wird ersichtlich, welche Ausbauten der Jugendhilfeausschuss beschlossen hat und wie der jeweilige Umsetzungsstand ist.

 

In Bad Sassendorf-Neuengeseke steht die Umstrukturierung einer Kindertageseinrichtung an. Während der erforderlichen Umbauten müssen einige Kinder in einer Übergangslösung betreut werden.

In Rüthen-Kallenhardt verzögert sich die Erweiterung einer Kindertageseinrichtung. Um ein ausreichendes Platzangebot vor Ort anbieten zu können, soll auch hier zunächst eine Übergangslösung errichtet werden.

 

Über die Errichtung der Übergangslösungen in der Gemeinde Bad Sassendorf sowie in der Stadt Rüthen ist in der Sitzung am 10.03.2022 zu entscheiden.


Sachdarstellung

 

Das Kreisjugendamt ist derzeit für 99 Kindertageseinrichtungen mit ca. 5.600 Plätzen sowie weiteren ca. 300 Plätzen in Übergangslösungen zuständig. Für das Kindergartenjahr 2021/2022 sind für 5.978 Plätze in Kindertageseinrichtungen und 560 Plätze in der Kindertagespflege Fördermittel beim Landesjugendamt beantragt worden.

Ca. 58.200.000 EUR sind als Betriebskostenzuschüsse für die Kindertageseinrichtungen sowie 5.100.000 EUR für die Kindertagespflege im Haushaltsjahr 2022 veranschlagt worden. Der Nettoaufwand für das gesamte Produkt Kindertagesbetreuung ist im Haushaltsplan 2022 mit ca. 24.900.000 EUR geplant.

 

An den Investitionskosten für den Ausbau von Kinderbetreuungsangeboten beteiligt sich das Kreisjugendamt in einem Umfang von 5 % an den anerkennungsfähigen, angemessenen und förderungsfähigen Kosten.

 

Über die Aktualisierungserfordernisse in Bad Sassendorf und Rüthen ist in der Sitzung am 10.03.2022 zu entscheiden.

 

 

Bad Sassendorf

 

Der Ev. Johannes-Kindergarten in Bad Sassendorf-Neuengeseke verfügt zurzeit über 1 x GT I und 0,5 x GT III (33 Plätze, davon 6 U3 und 27 Ü3). Aufgrund der Prognosen und des Nachfrageverhaltens soll hier eine Umstrukturierung der Gruppenformen in 1 x GT I und 1 x kleine Altersmischung (35 Plätze, davon 10 U3 und 25 Ü3) erfolgen. Insbesondere für unter 2-jährige Kinder soll dadurch ein Platzangebot geschaffen werden. Das erfordert einen Umbau des Bestandskindergartens, da das Raumprogramm angepasst werden muss. Für die Bauphase soll eine Übergangslösung geschaffen werden.

 

Folgende Aktualisierung der Ausbauplanung muss daher beschlossen werden:

 

Ausbauplanung

Bemerkungen

Ev. Johannes-Kindergarten Bad Sassendorf-Neuengeseke

Änderung der Gruppenstruktur von zurzeit 1 x I und 0,5 x III auf langfristig 1 x I und 1 x kleine Altersmischung

 

Errichtung einer Übergangslösung

voraussichtlich 1 x III

 

Bis zur Fertigstellung des Umbaus

 

 

Rüthen

 

Laut Beschluss des Jugendhilfeausschusses vom 14.02.2019 soll der Kindergarten St. Clemens in Rüthen-Kallenhardt um eine kleine altersgemischte Gruppe erweitert werden. Die Erweiterung verzögert sich. Um die Kinderbetreuung im kommenden Kindergartenjahr sicherstellen zu können, soll in Abstimmung mit der Stadtthen und der Katholischen Kita gGmbH eine Übergangslösung in einer mobilen Einheit in then-Kallenhardt installiert werden.

 

 

Ausbauplanung

Bemerkung

Errichtung einer Übergangslösung:

St. Clemens then-Kallenhardt

+ 1 x kl. Altersmischung

 

Träger: Katholische Kita gGmbH