Bürgerinformationssystem

Vorlage - 010/2021  

 
 
Betreff: Präsentation Kostenschätzung Neubau Peter-Härtling-Schule, Werl
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
Federführend:65 Immobilienmanagement Beteiligt:40 Schule, Bildung und Integration
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau-, Straßenwesen und Immobilien Vorberatung
24.02.2021 
Sitzung des Ausschusses für Bau-, Straßenwesen und Immobilien ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Bildung und Integration Vorberatung
02.03.2021 
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Integration ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss Vorberatung
18.03.2021 
2. Sitzung des Kreisausschusses ungeändert beschlossen   
Kreistag Entscheidung
25.03.2021 
4. Sitzung des Kreistages ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Neubau des Sekundarbereiches I der Peter-Härtling-Schule in Werl wurde am 20.12.2016 mit Beschluss 111/2016 und die zweizügige Errichtung mit Sporthalle und gebundenem Ganztag mit Beschluss 262/2019 vom 12.12.2019 vom Kreistag beschlossen.

 

Die Kosten für den Neubau sind durch das Generalplanungsbüro pbr Rohling AG ermittelt worden.

 

Der Kreistag beschließt, die zusätzlich notwendigen finanziellen Mittel im Haushalt 2022 zur Verfügung zu stellen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Höhe der gesamten finanziellen Auswirkungen:

24.711.192,00 €

Produkt:

I 40.122.0009

x

Die erforderlichen Mittel sind im Produkt eingeplant.                                    20.000.000 €

X

Die erforderlichen Mittel sind teilweise im Produkt eingeplant, eine Deckung erfolgt durch: Der fehlende Betrag in Höhe von 4.711.192,00 € wird in den Haushalt 2022 eingestellt.

 

Die erforderlichen Mittel sind nicht eingeplant.

Erläuterungen:

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Zusammenfassung

 

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 20.12.2016 (Beschluss 111/2016) den Neubau des Teilstandortes der Peter-Härtling-Schule beschlossen.

 

Am 12.12.2019 (Beschluss 262/2019) hat der Kreistag die Errichtung als zweizügigen Sekundarbereiches I mit Sporthalle und gebundenem Ganztag der Peter-Härtling-Schule, in Werl, beschlossen.

 

Nach europaweiter Ausschreibung wurde das Generalplanungsbüro pbr Rohling AG mit der Erstellung der Vorentwurfsplanung und Kostenschätzung beauftragt.

 

Aus dem Vorentwurf und dem erforderlichen Raumprogramm ergeben sich die reinen Baukosten für das Gebäude wie folgt: 18.401.084,00 € (brutto). Die Gesamtkosten für den Neubau belaufen sich auf 24.711.192,00 € (brutto).

 

 
Sachdarstellung

 

Der Kreistag hat am 20.12.2016 den Beschluss 111/2016 zum Ausbau der Peter-Härtling-Schule zu einer vollständigen Sekundarstufe I gefasst und in der Folge mit Beschluss 054/2019 am 27.03.2019 den Erwerb eines Grundstücks für den Bau des Teilstandortes beschlossen. Am 12.12.2019 wurde die zweizügige Errichtung mit Sporthalle und gebundenem Ganztag mit Beschluss 262/2019 beschlossen.

 

Der Ankauf des Grundstücks von der Stadt Werl wurde im Jahr 2020 durchgeführt.

Auf dem Baugrundstück liegen 2 Baulasten (Abstandflächen), die bei der Neuplanung zu berücksichtigen sind, obgleich das Grundstück gemäß notariellem Kaufvertrag baulastenfrei sein sollte. Dieser Umstand wird noch bei der Kaufpreiszahlung eine Berücksichtigung finden. 

 

Eine ersten Kostenschätzung wurde durch das SG. Technische Immobilien durchgeführt. Diese belief sich für die reine Bausumme, für die zweizügige Errichtung, auf 20.000.000,00 €. Somit liegt die Kostenschätzung des Generalplaners in Höhe von 18.401.084,00 € im Kostenrahmen. Diese Summe wurde mit Beschluss des Kreistages (Beschluss 262/2019) bereitgestellt.

 

Für den Neubau der zweizügigen Sekundarstufe I mit Sporthalle und gebundenem Ganztag wurde unter Berücksichtigung des Raumprogramms durch das beauftragte Generalplanungsbüro ein Vorentwurf erstellt und auf Basis der ermittelten Rahmendaten, die Baukosten (Kostenschätzung DIN 276) für den Entwurf ermittelt.

 

Das geplante Schulgebäude soll in einer III-geschossigen Bauweise, mit einer Einfeldsporthalle als Energieeffizienzhaus kfw 55 mit einer Bruttogeschossfläche (BGF) von insgesamt 8383 m² errichtet werden. Durch die mögliche Anbringung einer Photovoltaikanlage auf dem Schulgebäude kann der Passivhausstandard erreicht werden.

 

Die bauliche Umsetzung soll anschließend durch einen Generalbauunternehmer erfolgen.

 

Das erforderliche und zu beschließende Gesamtbudget, in Höhe von 24.711.192,00 €, beinhaltet folgende Kostengruppen (KG) gem. DIN 276:

KG 200: Erschließung, Baureifmachung, etc. ca. 250.000,00 €,

KG 300 + 400: Bauwerkskosten ca. 18.401.084,00 €,

KG 500: Außenanlagen ca. 1.000.000,00 €,

KG 600: Ausstattung: ca. 20.000,00 €

KG 700: Planungskosten ca. 3.200.000,00 €

und eine Sicherheit für eventuelle Baukostensteigerungen (z.B. Kostensteigerung bei Baustoffen durch CO2 Steuer) in Höhe von 10 % der KG 300 u. 400: 1.840.108,00 €.