Bürgerinformationssystem

Vorlage - 310/2019  

 
 
Betreff: Beteiligungsbericht Kreis Soest - Geschäftsjahr 2018
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
  Aktenzeichen:10.24.01
Federführend:01 - Büro der Landrätin   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Regionalentwicklung Vorberatung
26.11.2019 
Sitzung des Ausschusses für Regionalentwicklung ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss Vorberatung
05.12.2019 
24. Sitzung des Kreisausschusses ungeändert beschlossen   
Kreistag Entscheidung
12.12.2019 
25. Sitzung des Kreistages ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Präsentation BB 2018 in REG 2019-11-26  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Kreistag beschließt den Beteiligungsbericht Geschäftsjahr 2018

 

 

.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Höhe der gesamten finanziellen Auswirkungen:

siehe Beteiligungsbericht

Produkt:

15.20.01 - Beteiligungsbericht

x

Die erforderlichen Mittel sind im Produkt eingeplant.

 

Die erforderlichen Mittel sind teilweise im Produkt eingeplant, eine Deckung erfolgt durch:

 

Die erforderlichen Mittel sind nicht eingeplant.

Erläuterungen:

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Zusammenfassung / Sachdarstellung

 

Aufgrund des § 53 der Kreisordnung NRW in Verbindung mit § 117 der Gemeindeordnung NRW ist der Kreis Soest verpflichtet, einen Bericht über seine Beteiligungen zu erstellen und regelmäßig fortzuschreiben.

 

Dieser Beteiligungsbericht hat gemäß § 117 der Gemeindeordnung NRW Informationen zu enthalten zu sämtlichen verselbständigten Aufgabenbereichen des Kreises Soest über Beteiligungsverhältnisse, Jahresergebnisse, Verbindlichkeiten und Eigenkapitalentwicklung sowie Leistungsbeziehungen.

 

Der Beteiligungsbericht Kreis Soest wurde daher auch für das Geschäftsjahr 2018 in der bekannten Form erstellt und wendet sich an die Mitglieder des Kreistages sowie an interessierte Bürgerinnen und Bürger des Kreises Soest.

 

Über den Beteiligungsbericht ist - gemäß Neufassung des § 117 GO NRW in 2019 - nunmehr ein „gesonderter Beschluss“ des Kreistages in öffentlicher Sitzung herbeizuführen.