Bürgerinformationssystem

Vorlage - 200/2018  

 
 
Betreff: Zuschussanträge für den Haushalt 2019, (Teil-)Budget des Dezernats 05 - Jugend, Schule und Gesundheit: Abt. 53 Gesundheit
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
Im Auftrag / In Vertretung:Im AuftragAktenzeichen:53.06.10
Federführend:53 Gesundheit   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Gesundheit Entscheidung
20.11.2018 
15. Sitzung des Ausschusses für Gesundheit geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
200_2018_Zuschuesse_HH2019_Anlage1  
200_2018_Zuschuesse_HH2019_Antraege_Anlage2  
VorschlagVorsitzende_Zuschuesse_HH2019  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Ausschuss für Gesundheit beschließt in seiner Sitzung am 20.11.2018 über die Zuschussanträge im Einzelnen für das Haushaltsjahr 2019. Die bewilligten Zuschussanträge werden in einer Liste dem Protokoll beigefügt.

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Höhe der gesamten finanziellen Auswirkungen:

114.000,00 Euro

Produkt: 05.53.54 – Konto 5318000

 

x

Die erforderlichen Mittel sind im Produkt eingeplant.

 

Die erforderlichen Mittel sind teilweise im Produkt eingeplant, eine Deckung erfolgt durch:

 

Die erforderlichen Mittel sind nicht eingeplant.

Erläuterungen:

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Zusammenfassung

 

Entsprechend der „Dienstanweisung über die Gewährung von Zuschüssen“ können bis zum 30.09. jeden Jahres Anträge auf Zuschüsse für das Folgejahr gestellt werden.

 

Insgesamt wurden 16 Anträge gestellt mit einer Antragssumme von 133.419 Euro. Bei den Maßnahmen handelt es sich um Maßnahmen zur Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung und in psychosozialen Notlagen. Eine Übersicht zu den Anträgen ist der Anlage 1 zu entnehmen. In der Anlage 2 sind die einzelnen Anträge beigefügt.

 

Mittel wurden im Rahmen der Haushaltsplanung in Höhe von 114.000 Euro angemeldet.

 
Sachdarstellung

 

Entsprechend der „Dienstanweisung über die Gewährung von Zuschüssen“ können bis zum 30.09. eines jeden Jahres Anträge auf Zuschüsse für das Folgejahr gestellt werden.

 

Wie in den Vorjahren ist beabsichtigt, verschiedene Maßnahmen zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu fördern. Im Rahmen der Mittelanmeldung wurde daher wieder eine Summe für Zuschüsse im Produkt 05.53.54 Beratung vorgesehen, aus denen

 

-          Freizeitmaßnahmen für Menschen mit Behinderungen

-          Telefonseelsorge

-          Selbsthilfegruppen

-          Kontakt- und Beratungsstelle

-          sowie sonstige Einzelmaßnahmen zur Förderung der Teilhabe

 

einen freiwilligen Zuschuss erhalten sollen.

 

Für 16 Maßnahmen sind die Zuschussanträge gestellt worden. Eine Übersicht zu den Anträgen, die für 2019 gestellt wurden, ist beigefügt. Die einzelnen Inhalte und Begründungen sind den einzelnen Anträgen zu entnehmen, die ebenfalls als Anlage beigefügt sind. Es wurden Mittel in Höhe von insgesamt 133.419 Euro beantragt. Wie in den Vorjahren wurden im Rahmen der Haushaltsplanung Mittel in Höhe von 114.000 Euro angemeldet.

 

Bei allen Maßnahmen handelt es sich um Maßnahmen zur Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung und in psychosozialen Notlagen.