Bürgerinformationssystem

Vorlage - 169/2018  

 
 
Betreff: Aktionsplan Inklusion Kreis Soest
Besetzung der Lenkungsgruppe
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
  Aktenzeichen:53.06.1434
Federführend:Dez. 05 - Jugend, Bildung und Soziales   
Beratungsfolge:
Kreisausschuss Vorberatung
11.10.2018 
19. Sitzung des Kreisausschusses geändert beschlossen   
Kreistag Entscheidung
30.10.2018 
20. Sitzung des Kreistages geändert beschlossen   
Ausschuss für Gesundheit Kenntnisnahme
20.11.2018 
15. Sitzung des Ausschusses für Gesundheit zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

1. Zur Unterstützung der Erstellung des „Aktionsplans Inklusion Kreis Soest“ wird eine Lenkungsgruppe eingerichtet.

 

2. In die Lenkungsgruppe werden folgende Mitglieder berufen

 

a) aus dem Kreistag:

 

1.Bärbel DittrichSPD

2.Susanne HelfrichSPD

3.Angelika CosmannCDU

4.Stephan DobatCDU

5.Martin Obermann FDP

6.Udo MüllerBündnis 90/ Die Grünen

7.Robert BiggeBG

8.Sabine Bömer-HengstDIE LINKE, DIE SO!

 

b) aus der Selbsthilfe

 

1.Caterina DavidBAKS

2.Christian HövermannBIL

3.Filomena Muraca-SchwarzerBSV und BAKS

4.Brigitte PiepenbreierBAKS

5.Benedikt UngerlandBAKS

6.Ralf HillbergerBAKS

7.John MilbertPhönix

8.Martha KirchhoffPhosphatdiabetes Selbsthilfe e.V.

9.Erwin DenninghausBAKS

 

3. Ist ein Mitglied verhindert, ist eine Vertretung nicht vorgesehen.

 

4. Für die gewählten Kreistagsmitglieder erfolgt die Entschädigung auf Basis der geltenden Entschädigungsverordung. Für die ehrenamtlichen Mitglieder, die keine Mandatsträger sind, erfolgt die Entschädigung nach den Regelungen für sachkundige Bürger.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Höhe der gesamten finanziellen Auswirkungen:

 

Produkt:

 

x

Die erforderlichen Mittel sind im Produkt eingeplant.

 

Die erforderlichen Mittel sind teilweise im Produkt eingeplant, eine Deckung erfolgt durch:

 

Die erforderlichen Mittel sind nicht eingeplant.

Erläuterungen:

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Zusammenfassung

Zur Unterstützung der Erstellung des erstmaligen „Aktionsplans Inklusion Kreis Soest“ wird eine Lenkungsgruppe eingerichtet. Die Lenkungsgruppe besteht aus fest benannten Teilnehmenden der Selbsthilfe, der Politik, den Kommunen und der Verwaltung.

 

 

 

 

Sachdarstellung

Zur Unterstützung der Erstellung des erstmaligen „Aktionsplans Inklusion Kreis Soest“ bis Ende 2019 wird eine Lenkungsgruppe eingerichtet.

 

Die Lenkungsgruppe hat Kenntnis über alle vorgeschlagenen Themen für den Aktionsplan. Sie zieht Bilanz zu den für die Bearbeitung ausgewählten Aktionen im Hinblick auf die Themenfelder. Sie zieht weiterhin Bilanz über den Umsetzungsstand der bearbeiteten Aktionen.

 

Die Lenkungsgruppe besteht aus Teilnehmenden der Selbsthilfe, der Politik, den Kommunen und der Verwaltung. Für die Kommunen nehmen stellvertretend Bürgermeister Wessel (Erwitte) und Bürgermeister Dahlhoff (Bad Sassendorf) teil.

 

Damit alle Fraktionen in der Lenkungsgruppe mitwirken können, soll folgende Sitzverteilung erfolgen:

 

CDU     2

SPD     2

B90      1

BG       1

FDP     1

LISO    1

Gesamt:     8

 

 

Die Fraktionen benennen die Vertreter bzw. Vertreterinnen für die Lenkungsgruppe.

Die Behinderten-Arbeitsgemeinschaft Kreis Soest benennt stellvertretend für die Selbsthilfe-gruppe des Kreises Soest neun Vertreter bzw. Vertreterinnen für die Lenkungsgruppe. Die Geschäftsführung obliegt dem Büro des Behindertenbeauftragten, die Leitung liegt bei der Verwaltung.