Bürgerinformationssystem

Auszug - Antrag CDU: Verbraucherberatung soll auf zwei Beinen stehen  

 
 
Kreistag
TOP: Ö 19
Gremium: Kreistag Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 29.06.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:05 - 18:05 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungssaal
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
92/2011 Antrag CDU: Verbraucherberatung soll auf zwei Beinen stehen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Federführend:Büro der Landrätin   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Abg. Cosmann (CDU) erklärt, dass die Anlaufstellen der Verbraucherberatung in Lippstadt und Soest beide sehr gut angenommen werden. Betroffene ratsuchende Personen haben erhebliche Kosten durch die Beratungen eingespart. Wegen der geringeren und kürzeren Öffnungszeiten in Soest könne dort nicht das gesamte Angebot der Verbraucherzentrale abgerufen werden. Ferner sei der Besuch von Ratsuchenden aus dem Westkreis in Lippstadt wegen der zum Teil erheblichen Entfernungen nicht oder nur eingeschränkt möglich. Daher solle die Verwaltung beauftragt werden, den Bedarf für eine vollwertige Verbraucherzentrale in Soest ab 2012 zu ermitteln. Die erforderlichen Räume sollen dabei von der Stadt Soest zur Verfügung gestellt werden. Das Ergebnis solle anschließend im Ausschuss für Gesundheits- und Veterinärwesen beraten werden.

Der Kreistag fasst anschließend folgenden


Die Verwaltung wird gebeten, die Möglichkeit der Einrichtung einer „vollständigen“ Verbraucherzentrale in 2012 zu prüfen und die damit verbundenen Kosten zu ermitteln.