Bürgerinformationssystem

Auszug - Auswertung des Projektes Jugendarbeit mobil 2010  

 
 
Jugendhilfeausschuss
TOP: Ö 4
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 23.05.2011 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 18:25 Anlass: Sitzung
Raum: Auswärtiger Raum
Ort: Auswärtiger Raum
 
Wortprotokoll

Der Jugendarbeiter Herr Budde präsentiert die Auswertung des Projektes Jugendarbeit mobil 2010, seine Präsentation ist als Anlage beigefügt  (Anlage 2).

Herr Assmann stellt die Frage nach dem Verhältnis Stadt-Land. Informelle Treffs gibt es überall, ein Stadt-Land-Gefälle gibt es nur in der Menge der Jugendlichen, erläutert Frau Hengst.

 

Frau Soldat (CDU) sieht besonderen Handlungsbedarf im Bereich Alkohol, Frau Schulte Döinghaus (CDU) erwähnt die besondere Erkenntnis, dass 85 % der angetroffenen Jugendlichen Migrationshintergrund haben.

 

Für Herrn Gottwald (SPD) ist es ein Strukturproblem, Kinder und Jugendliche werden oft als „störend“ angesehen. Dies sieht auch Frau Schäferhoff (SPD) so, es ist eine Folge des demographischen Wandels, dass viele Ältere an den Orten wohnen und die Jugendlichen als störend empfinden.

 

Herr Becker stellt die Frage nach der Rolle der Honorarkräfte. Herr Budde erläutert, dass die Honorarkraft auf die Gruppen zugeht, zunächst versucht positiven Kontakt aufzunehmen und es notfalls auch öfter versucht.