Bürgerinformationssystem

Auszug - Fachkonzepte in der Kreisverwaltung Soest  

 
 
Schul-, Kultur- und Sportausschuss
TOP: Ö 5
Gremium: Schul-, Kultur- und Sportausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 17.09.2007 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungszimmer 1
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
130/2007 Fachkonzepte in der Kreisverwaltung Soest
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage - öffentlich
Federführend:Schule, Ordnung und Verkehr   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Kreisdirektor Lönnecke erläuterte die Vorlage und verwies auf den beigefügten Anhang

Herr Kreisdirektor Lönnecke erläuterte die Vorlage und verwies auf den beigefügten Anhang. Bei der Prüfung durch die Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) wurde u. a. insbesondere für den Bereich des Schul-, Kultur- und Sportausschusses die Abt. Schulverwaltung gemeinsam mit der Immobilienverwaltung bei der Gebäudebewirtschaftung begutachtet.

 

Die Ergebnisse des GPA waren u. a. mit ausschlaggebend für die flächendeckende Durchführung im Bereich Fachkonzepte. Zielsetzung der Fachkonzepte ist die Konsolidierung im Rahmen von Stelleneinsparungen. In Abstimmung mit den Fachbereichsleitern und dem Kreisdirektor wurden Prioritäten festgelegt. Innerhalb der kommenden drei Jahre (2008 bis 2010) sollen alle Abteilungen hausintern überprüft werden. Die einzelnen Planungen und die bisherigen Vorüberlegungen bezüglich eines möglichen Personalabbaus wurden von Kreisdirektor Lönnecke mit der Erläuterung einer Gesamtübersicht der geplanten Fachkonzeption vorgestellt.

 

An der anschließenden Diskussion beteiligten sich u. a. Herr Süggeler, Frau Ehresmann. Herr Süggeler wies darauf hin, dass die Grundsatzentscheidungen und die bestehenden Ergebnisse der Politik auch zu beachten sind, wie z. B. Vorgaben des Landes im Bereich der Lehrerfortbildung, die Beschlüsse bezüglich des Bücherbusses und auch Überlegungen, die im Rahmen der Arbeitsgruppe Bildungsbüro, erarbeitet werden.

 

Auch Frau Ehresmann forderte mit Augenmaß den Personalabbau zu betreiben, u. a. sollten Qualitätsstandards festlegt werden und die Überarbeitung der Fachkonzepte muss konzeptionell erfolgen.

 

Die Ergebnisse sind dann anschießend in den einzelnen Kreistagsfraktionen zu beraten.

 

Zu der Übersicht (S. 15) wurde von Frau Schulte-Kellinghaus angemerkt, dass es keinen politischen Beschluss für eine Befristung der Lesekompetenz im Medienzentrum gibt und somit die dort angeführte Befristung bis Ende 2008 entfällt. Es gibt entsprechende Beschlüsse zum Bücherbus, die jedoch an anderer Stelle im Rahmen der Fachkonzepte – außerhalb des Fachbereichs Schule, Ordnung und Verkehr – beraten werden müssen.