Bürgerinformationssystem

Auszug - Integration von Menschen mit Mitgrationshintergrund - mündlicher Bericht durch Herrn Hesse  

 
 
Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen
TOP: Ö 2
Gremium: Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 07.09.2009 Status: öffentlich
Zeit: 15:00 - 16:30 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungszimmer 1
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
 
Wortprotokoll

Herr Hesse berichtet über die Zielsetzung der Verwaltung zu dem Thema

Herr Hesse berichtet über die Zielsetzung der Verwaltung zu dem Thema.

 

Hintergrund ist eine Entscheidung der Landrätin, das Thema Integration in den Vordergrund zu stellen. Denn nach einer Erhebung des Mikrozensus leben etwa 20 % der Bevölkerung mit Migrationshintergrund in Deutschland. Davon haben etwa 1/3 noch einen ausländischen Pass und 2/3 sind deutsche Staatsbürger. Daher ist es schwierig, die „betroffene“ Gruppe zu ermitteln. Für den Kreis Soest kann man davon ausgehen, dass mehr als 60.000 Einwohner einen Migrationshintergrund besitzen. Das Thema hat deshalb eine so große Bedeutung, weil dieser Personenkreis im Durchschnitt schlechtere Schulabschlüsse erhält und einen höheren Arbeitslosenanteil aufweist. Bei den Größenordnungen nimmt das Thema Integration daher eine übergeordnete gesellschaftliche Rolle ein.

 

Der Kreis Soest beabsichtigt eine zusätzliche Stelle zu besetzen, die vorrangig Konzept- und Netzwerkarbeit durchführen soll. Die Stelle wird als Stabstelle an den Abteilungsleiter Ordnungsangelegenheiten angebunden. Für die Anschubfinanzierung von Projekten werden Landesmittel erwartet. In welcher Höhe und wie lange diese Finanzierung gezahlt wird, ist derzeit unklar. Denn die Mittel müssen einmal jährlich im Frühjahr beantragt werden.

 

Nachfragen und Aussprache durch Herrn Nolte (CDU), Herrn Nickel (CDU), Herrn Linnemann (CDU), Herrn Schlüter (SPD).