Bürgerinformationssystem

Auszug - Jahresbericht des Kreisbrandmeisters  

 
 
Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen
TOP: Ö 2
Gremium: Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 31.05.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungszimmer 1
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
 
Wortprotokoll

 

Kreisbrandmeister Thomas Wienecke berichtet anhand einer Präsentation – die dem Protokoll als Anlage beigefügt ist – zunächst mit belastbaren Zahlen über das vergangene Jahr, informiert zu den Dienstleistungen, der Präsentation auf der Interschutz, den Veränderungen in den Spitzen der Wehrleitungen und über das Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren.

Danach berichtet er zur im Jahre 2010 begonnenen Strategieausrichtung mit den geplanten größeren Beschaffungen.

Beim Abrollbehälter Energie klärt er über das Beschaffungsvorhaben des Landes auf, das auf Bezirksebene je einen Energie-Anhänger vorsieht, der aber für überörtliche Hilfen konzipiert ist, auf den kein direkter Zugriff besteht, und der damit die mit dem eigenen Abrollbehälter Energie verfolgten Ziele nicht bedienen kann.

Gegen die Überlegungen des Kreises Soest zum Festhalten am Beschaffungsvorhaben, weil eben kein unmittelbarer Zugriff auf diesen überregionalen Anhänger besteht, wird kein Veto erhoben. Herr Hellermann wird über den Sachstand im Beschaffungsverfahren weiter informieren.

 

Beim Beschaffungsvorhaben Abrollbehälter Schwere Technische Hilfe und Bahnrettung werden nach den nicht möglichen Kooperationen mit den umliegenden Kreisen derzeit die konkreten Bedarfe der örtlichen Feuerwehren ermittelt, um auf der Basis einer Synergie eine zentrale Beschaffung für die Kommunen im Kreis Soest durchzuführen. Dazu würde dann zum Jahresende spätestens im Verfahren bei der Einbringung des Haushalts ausführlich berichtet werden. Unabhängig davon bestätigt der Kreisbrandmeister die Dringlichkeit der Beschaffung, bestätigt durch die Strategieausrichtung der Leiter der Feuerwehren.

Herr Hellermann ergänzt um einen Bericht von der letzten Wehrführersitzung in Lippetal. Da hatte sich der Bürgermeister von der Beschaffung überzeugen lassen.

 

Die Herren Zimmermann und Koch bedanken sich im Namen ihrer Fraktionen für den Bericht und den Einsatz des Ehrenamtes; sie bitten den Dank auch an die Kameraden vor Ort weiterzugeben.

Herr Koch sieht den Kreis Soest in dieser strategischen Ausrichtung auf dem richtigen Weg, ergänzt durch die positiven Effekte des Rettungszentrums.

 

Abschließend bedankt sich auch der Vorsitzende des Ausschusses für den Bericht beim Kreisbrandmeister. Für die Zukunft wünscht er sich ergänzende statistische Informationen zu den Mitgliederzahlen in den örtlichen Wehren, die ihm vom Kreisbrandmeister zugesagt werden.