Bürgerinformationssystem

Auszug - Einträge von organischen Verunreinigungen aus der Landwirtschaft in Gewässer  

 
 
Ausschuss für Umwelt, Veterinärwesen und Verbraucherschutz
TOP: Ö 7
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Veterinärwesen und Verbraucherschutz Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 07.06.2016 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Auswärtiger Raum
Ort: Auswärtiger Raum
53/2016 Einträge von organischen Verunreinigungen aus der Landwirtschaft in Gewässer
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage - öffentlich
Federführend:Wasserwirtschaft   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Die Informationsvorlage der Verwaltung wird von Herrn Hurtig durch einen ausführlichen Sachvortrag und eine Power-Point-Präsentation ergänzt.

Er verdeutlicht dabei die möglichen Auswirkungen von schädlichen Gewässereinleitungen durch landwirtschaftliche Betriebsstätten, Kleinkläranlagen und Niederschlagswassereinleitungen. Er erläutert eine modellhafte Untersuchung im Einzugsgebiet des Alpbaches in Lippetal, wo derzeit mit Unterstützung des LANUV die genauen Ursachen der Gewässerbeeinträchtigung untersucht werden.

 

Nach der von Herrn Hurtig aufgezeigten Problematik besteht im Ausschuss weitgehend Einigkeit darüber, dass hier Handlungsbedarf besteht. In Bezug auf die festgestellten Rechtsverstöße müssten nach Auffassung von Herrn Kleine auch Sanktionen geprüft werden; es könne nicht bis auf unbestimmte Zeit auf Konsenslösungen gewartet werden.

 

 

 

Herr Neumann hält ein größeres, EU-gefördertes Pilotprojekt mit einem genau umschriebenen Projektauftrag und einer festgelegten Projektdauer für ein sinnvolles Instrument.

 

Ausschussvorsitzender Vennemann sieht die weitere Behandlung der Thematik gut in der Facharbeitsgruppe 4 – Umwelt -  zur Erstellung des Zukunftskonzeptes 2030 aufgehoben. Ggf. kann dann auch eine Neuberatung und entsprechende Beschlussfassung im Ausschuss für Umwelt erfolgen.

 

 


Der Umweltausschuss nimmt die Ausführungen der unteren Wasserbehörde zur Kenntnis.