Bürgerinformationssystem

Auszug - Sachstandsbericht Verbraucherberatungsstellen  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen
TOP: Ö 2
Gremium: Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Rettungswesen Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 10.05.2023 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungszimmer 1
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
 
Wortprotokoll

Herr Okken, Leiter der Beratungsstellen im Kreis Soest, informiert über die Arbeit der Verbraucherzentralen im Kreis Soest (Anlage Präsentation Verbraucherzentrale).

Die Nachfrage an Verbraucheranliegen steigt, was unter anderem auf die Energiekrise zurückzuführen ist. Darüber hinaus sind Internetkäufe und Vertragsangelegenheiten u. a. mit Fitnessstudios weitere Themenschwerpunkte.

Auf Nachfrage von Herrn Schlitt (BG) teilt Herr Okken mit, dass es keine Mitgliedschaft in Verbraucherzentralen gibt, höchstens bei Vorhandensein eines regionalen Fördervereins.

Frau Schobert (SPD) fragt nach den vertraglichen Bindungen und dem Umfang von Beratungen. Frau Oberreuter, Leiterin des Dezernates 04,hrt aus, dass zur Einrichtung von Beratungsstellen in Lippstadt (2009) und in Soest (2012) Verträge mit der Verbraucherzentrale NRW abgeschlossen wurden. Diese regeln u. a. auch die Kostenbeteiligung des Landes an den Personal- und Sachkosten mit jeweils 50%.

Darüber hinaus sind mit der Stadt Lippstadt und der Stadt Soest Vereinbarungen getroffen worden, dass diese sich zu 50% an den Miet- und Nebenkosten beteiligen.

Herr Okken erläutert weiterhin, dass eine Beratung z. B. bei finanzieller Schieflage nur bis zu einem gewissen Punkt erfolgen kann. Anschließend ist vom Verbraucher die Schuldner- bzw. Insolvenzberatung zu kontaktieren.

 

Abschließend bedankt sich der Vorsitzende bei Herrn Okken für den interessanten Vortrag.

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Präsentation Verbraucherberatungsstellen (443 KB)