Bürgerinformationssystem

Auszug - Bedarfsplanung für Kinder in Kindertageseinrichtung und Kindertagespflege - Ausbauplanung / Aktualisierung  

 
 
11. Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 14.03.2023 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 19:20 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungssaal
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
003/2023 Bedarfsplanung für Kinder in Kindertageseinrichtung und Kindertagespflege - Ausbauplanung / Aktualisierung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
Im Auftrag / In Vertretung:Im AuftragAktenzeichen:51.12.10
Federführend:51 Jugend und Familie   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Abteilungsleiterin Patricia Deertz erläutert die Vorlage. Sascha Quint thematisiert den Ausbaustand in Werl. Gegenüber der letzten Vorlage würden keine weiteren Plätze in Werl ausgewiesen. Statt 200 Plätzen würden nun 260 Plätze fehlen. Weitere Plätze seien in der Innenstadt von Werl erforderlich. Weiter spricht er die Kindergartenplatzsituation in Büderich und Holtum an. Er fragt hierzu die Bezirkszugehörigkeit an. Dezernent Sacha Kudella stellt heraus, dass die Planung von Kindergartenplätzen einer sorgfältigen Prognose bedarf. Die Kinder, über welche hier gesprochen werde, seien teilweise noch nicht geboren. Patricia Deertz ergänzt, dass für Büderich und Holtum insgesamt drei Gruppen erforderlich seien. Über den Standort entscheide alleine die Stadt Werl, voraussichtlich in der dortigen Sitzung am 30.03.2023. Der bestehende Ausbaubeschluss des Jugendhilfeausschusses für Büderich könne aber auch noch abgeändert werden. Sie informiert weiter, dass die Übergangslösung in dem VHS-Gebäude in Werl den Anforderungen für die Betreuung von U2-Kindern nicht genüge. Für Hilbeck sei weiter der Bedarf für den Gruppentyp II noch nicht umgesetzt. Sascha Kudella gibt den Hinweis, dass Voraussetzung für einen zügigen Ausbau ein Grundstück mit Baurecht sei. Auf Nachfrage von Ilona Kottmann-Fischer (Bündnis 90 / Die Grünen) zu dem eingereichten Montessori-Konzept berichtet Sascha Kudella, dass mit 4 Gruppen von der falschen Größe ausgegangen werde. Davon würden die zwei Hortgruppen auch nicht gefördert.

 

Ausschussvorsitzende Annette Freifrau von dem Bottlenberg (Bündnis 90 / Die Grünen) stellt die Beschlussvorlage zur Abstimmung. 


Beschluss:

Der Jugendhilfeausschuss beschließt den aktualisierten Ausbauplan zur Kindertagesbetreuung und beauftragt die Verwaltung mit der Umsetzung.


Abstimmungsergebnis:  Einstimmig zugestimmt.
    15 Ja, 0 Nein, 0 Enthaltungen