Bürgerinformationssystem

Auszug - Anfrage der SPD-Fraktion zum Schulpsychologischen Dienst  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Integration
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Bildung und Integration Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 08.11.2022 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 18:39 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungssaal
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
220/2022 Anfrage der SPD-Fraktion zum Schulpsychologischen Dienst
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsanfrage
  Aktenzeichen:10.24.01
Federführend:01 - Büro der Landrätin Beteiligt:40 Schule, Bildung und Integration
 
Wortprotokoll

Der Ausschussvorsitzende Herr Börskens (CDU) weist auf die dem Tagesordnungspunkt beigefügte Stellungnahme der Verwaltung hin.

 

Frau Kiesewalter (SPD) erläutert im Anschluss den Hintergrund der Anfrage. Am anschließenden Austausch beteiligen sich Frau Adamczewski (CDU), Freifrau von dem Bottlenberg (Bündnis 90/ Die Grünen) und Frau Massidda (Bündnis 90/ Die Grünen).

 

Auf die Anfrage von Frau Tägder (BG) über die Möglichkeiten von Elternunterstützung (konkret: Infoveranstaltung zum Thema „Mobbing in der Schule“ der Stadtschulpflegschaft Lippstadt) durch den schulpsychologischen Dienst sichert Frau Schulte-Kellinghaus eine Antwort im Protokoll zu:

 

Die Schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Soest ist mit ihrem Angebots-Portfolio zum Themenbereich „Mobbing“ zum einen in der beraterischen Unterstützung der Intervention im Einzelfall aktiv, zum anderen richtet sie ein Fortbildungs- und Beratungs-Angebot zur Prävention von Mobbing an pädagogisches Personal an Schulen (wie Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeit etc.). Das Format Elternabend wird nicht bedient, da es nicht rollenklar umsetzbar ist.