Bürgerinformationssystem

Auszug - Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Supervision für Pflegeeltern  

 
 
25. Sitzung des Kreistages
TOP: Ö 22.3
Gremium: Kreistag Beschlussart: abgelehnt
Datum: Do, 12.12.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:03 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungssaal
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
326/2019 Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Supervision für Pflegeeltern
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
  Aktenzeichen:10.24.01
Federführend:01 - Büro der Landrätin Beteiligt:51 Jugend und Familie
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Annette Freifrau von dem Bottlenberg (Bündnis 90/Die Grünen) legt dar, dass Pflegefamilien eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe erfüllen. Pflegeeltern erfüllen einen wichtigen Beitrag zum Kinderschutz. Dabei bedürfe es einer Unterstützung, unter anderem in Form von Supervision. Gute Konzepte hierfür seien beispielsweise in Arnsberg oder Hamm zu finden. Im Kreis Soest werde dies verwehrt. In Norwegen sei die Unterbringung von Kindern in Pflegefamilien eine Alternative zu stationären Heimunterbringungen. Dies sei nur durch entsprechende Unterstützungsangebote möglich. Die Aussage im Jugendhilfeausschuss, dass es Angebote gebe, sofern diese eingefordert würden, sei nicht ausreichend. Aus diesen Gründen bittet sie um Zustimmung zum vorliegenden Antrag.

 

Irmgard Soldat (CDU) erklärt, dass sich der Jugendhilfeausschuss intensiv mit der Thematik beschäftigt habe. Die Ausschussmitglieder seien umfassend von der Verwaltung über die Unterstützungsangebote für Pflegeeltern informiert worden. Es gebe ausreichende Angebote, zu denen auch die Supervision zähle. Aus diesem Grund sei es nicht erforderlich, zusätzliche Haushaltsmittel einzuplanen.Der Kreistag fasst den

 


Beschluss:

Für die Gruppensupervision von Pflegeeltern werden für die Jahre 2020 und 2021 jeweils 6.000 Euro in den Haushalt eingestellt.

 


Abstimmungsergebnis:  Mehrheitlich abgelehnt.
    10 Ja, 49 Nein, 1 Enthaltungen