Bürgerinformationssystem

Auszug - "REGIONALE 2025 – vor dem Startschuss" - Vortrag Hubertus Winterberg (Südwestfalen Agentur GmbH)  

 
 
19. Sitzung des Kreisausschusses
TOP: Ö 2
Gremium: Kreisausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 11.10.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 18:00 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungszimmer 1
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
 
Wortprotokoll

Hubertus Winterberg (Geschäftsführer Südwestfalen Agentur GmbH) berichtet zum Stand der REGIONALE 2025 (Anlage 1 zur Niederschrift).

 

Nach dem Vortrag erfolgt eine Aussprache. Landrätin Eva Irrgang betont, dass es die richtige Entscheidung gewesen sei, das Thema „Südwestfalen“ und auch die Südwestfalen Agentur nach Abschluss der REGIONALE 2013 weiter am Leben zu halten. Dies zahle sich nun aus, da bereits viele Vorarbeiten geleistet worden seien. Zudem sei dieser Umstand auch erfolgskritisch beim Zuschlag für die REGIONALE 2025 gewesen. Alle Beteiligten würden jetzt auf den Startschuss warten, daher sei es gut, dass dieser nun unmittelbar bevorstehe. Sie sei zuversichtlich, dass die REGIONALE 2025 erfolgreich werde.

 

Ulrich Häken (CDU) sieht in der REGIONALE 2025 eine große Chance zur Weiterentwicklung der Region Südwestfalen. Er möchte wissen, ab welchem Zeitpunkt Förderanträge gestellt werden können und wie das Verfahren der Förderung gestaltet sei. Hubertus Winterberg erklärt, dass die Fördermittel über alle vorhandenen Förderkanäle zur Verfügung stünden. Zudem sei eine Beantragung von Fördermitteln auch schon in der frühen Phase der REGIONALE möglich.

 

Wilfried Jäger (SPD) stellt fest, dass ein hohes Maß an Spezialwissen erforderlich sei. Daher regt er an, Kontakte zu Hochschulen und Start-Up-Unternehmen herzustellen. Hubertus Winterberg erläutert, dass bereits Kontakte existieren und geschaffen wurden. Durch den Schwerpunkt der Digitalisierung erwarte er zudem eine große Dynamik in dem REGIONALE-Prozess.

 

Christian Klespe (SPD) merkt an, dass bei der REGIONALE 2013 der Schwerpunkt der Projekte im südlichen Teil der Region gelegen habe. Es sei daher wichtig, im Rahmen der REGIONALE 2025 mehr Projekte im Kreis Soest zu entwickeln. Darüber hinaus hebt er hervor, dass der REGIONALE-Prozess Mittel in dreistelliger Millionenhöhe generieren werde. Diesbezüglich wünsche er sich eine größere öffentliche Wahrnehmung.

 

Guido Niermann (CDU) erklärt, dass es eine Überraschung gewesen sei, bereits nach so kurzer Zeit den Zuschlag zur REGIONALE erhalten zu haben. Die Schwerpunkte der REGIONALE seien Zukunftsthemen, die die Region weit nach vorne bringen würden. Der von Hubertus Winterberg vorgetragene Aspekt, der Gewinnung von Fachkräften außerhalb der Region Südwestfalen sei ein guter Ansatz. Wichtig sei jedoch, auch die Projektvorschläge im Auge zu behalten, die keinen Zuschlag erhalten würden.

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Präsentation SWFA (4559 KB)