Bürgerinformationssystem

Auszug - Einführung des digitalen Sitzungsdienstes in den Gremien des Kreises Soest  

 
 
17. Sitzung des Kreistages
TOP: Ö 16
Gremium: Kreistag Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 19.12.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:25 Anlass: Sitzung
Raum: Kreishaus, Sitzungssaal
Ort: Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
181/2017 Einführung des digitalen Sitzungsdienstes in den Gremien des Kreises Soest
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
  Aktenzeichen:10.24.01
Federführend:01 - Büro der Landrätin   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Landrätin Eva Irrgang weist auf die Ergänzung des Beschlussvorschlages zu Ziffer 3 hin. Günter Münzberger (FDP) lobt die Arbeit der Arbeitsgruppe zur Einführung des digitalen Sitzungsdienstes sowie die Vorbereitung der Sitzungen durch die Verwaltung. Er sieht damit den Kreistag gut aufgestellt, um zukünftig auf eine digitale Gremienarbeit im Kreis Soest umstellen zu können.

 

Der Kreistag fasst den

 

 


Beschluss:

 

  1. Die politischen Gremien des Kreises Soest arbeiten mit Wirkung vom 01.01.2018 im Rahmen des digitalen Sitzungsdienstes. Einladungen zu Sitzungen sowie die erforderlichen Unterlagen werden online abrufbar zur Verfügung gestellt. Einzelheiten dazu werden in der Geschäftsordnung des Kreistages geregelt.

 

  1. Sollte ein Mitglied eines Gremiums des Kreises Soest nicht am digitalen Sitzungsdienst teilnehmen wollen, so ist dies verbindlich bis zum 15.01.2018 der Geschäftsstelle des Kreistages schriftlich mitzuteilen.

 

  1. Zur Umsetzung des digitalen Sitzungsdienstes erhalten die Fraktionen einen zweckgebunden Zuschuss zur Ausstattung der Fraktionsmitglieder mit mobilen Endgeräten. Die zweckentsprechende Mittelverwendung ist der Landrätin mittels einfacher Verwendungsbestätigung nachzuweisen (§ 40 Abs. 3 KrO).

 

 


Abstimmungsergebnis: Einstimmig zugestimmt.
64 Ja, 0 Nein, 0 Enthaltungen