Bürgerinformationssystem

Auszug - Fortschreibung des Nahverkehrsplans des Kreises Soest; hier: Vorstellung Entwurf und Start des Beteiligungsverfahrens  

 
 
12. Sitzung des Ausschusses für Regionalentwicklung
TOP: Ö 2
Gremium: Ausschuss für Regionalentwicklung Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 05.10.2017 Status: öffentlich
Zeit: 17:30 - 19:46 Anlass: Sitzung
Raum: Lohnstelle - Aula
Ort: Lohnstelle Kreis Soest
185/2017 Fortschreibung des Nahverkehrsplans des Kreises Soest; hier: Vorstellung Entwurf und Start des Beteiligungsverfahrens
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage - öffentlich
Federführend:61 Planung und Entwicklung   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Nach kurzer Einführung von Herrn Dr. Wutschka stellt Herr Dr. Barwisch den Entwurf des Nahverkehrsplan anhand einer Präsentation fest (liegt der Niederschrift bei). Er geht dabei vor allem auf die Maßnahmenkonzeption ein, die sowohl Maßnahmen im Verkehrsangebot, aber auch in der Infrastruktur, bei Fahrgastinformation, Service und Tarif.

 

Auf Nachfrage von Herrn Milke zu den Umweltstandards der Fahrzeuge verweist Herr Dr. Barwisch auf die getroffenen Aussagen im Plan, auch bezogen auf das Fahrzeugalter. Er betont, dass nach bisherigen Studien die Busse – anders als bei Pkws – die Grenzwerte mit ihrer Motortechnik einhalten. Dazu sei für die Stadtbus-Systeme die Prüfung des Einsatzes von E-Bussen vorgesehen, da städtische Systeme wegen Reichweite und Nachladung besser umzustellen seien. Herr Raubaum ergänzt, dass die Gesamtbilanz bei einer Busanschaffung beachtet werden müsse, ein zu schneller Austausch sei nicht sinnvoll.

Herr Stratmann hinterfragt die Maßnahme Schnellbus Soest-Warstein aufgrund der hohen Kosten für diese einzelne Verbindung. Herr Barwisch verweist auf die fehlende SPNV-Anbindung Warsteins und das damit bestehende Potenzial für eine Schnellverbindung.

Frau Schulte Döinghaus hält es für wichtig, dass weiterhin kleinere Dörfer angefahren werden und die Dorfentwicklung berücksichtigt wird. Herr Dr. Barwisch antwortet, dass es immer einen Spagat zwischen schneller Verbindung und Feinerschließung geben werde, die bessere Abstimmung zwischen Stadtentwicklung und ÖPNV sei als Leitsatz im NVP aber eingegangen.

 

Die Ausschussmitglieder erhalten ein ausgedrucktes Exemplar des NVP-Entwurfs. Herr Wolters sagt jedoch zu, dass dieser Entwurf in Kürze auch auf der Website des Kreises als Download zur Verfügung steht.

 


 

 


 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 171005_SO_NVP_Ausschuss (9960 KB)      
Anlage 2 2 171005_SO_NVP_Ausschuss_Teil2 (3543 KB)