Bürgerinformationssystem

Auszug - Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes  

 
 
13. Sitzung des Kreisausschusses
TOP: Ö 7
Gremium: Kreisausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 23.03.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 17:40 Anlass: Sitzung
Raum: Lohnstelle - Aula
Ort: Lohnstelle Kreis Soest
Zusatz: Vor der Sitzung des Kreisausschusses findet die Eröffnung der Wanderausstellung "200 Jahre Kreise im Rheinland und in Westfalen" im Kreishaus statt. Bitte beachten Sie, dass die Sitzung des Kreisausschusses in der Aula der Lohnstelle stattfindet.
030/2017 Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage - öffentlich
  Aktenzeichen:51.06.14
Federführend:51 Jugend und Familie   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Landrätin Eva Irrgang erläutert, dass im Jugendhilfeausschuss der Beschlussvorschlag dahingehend ergänzt worden sei, als dass stellenplanwirksam bereits jetzt 3,5 Stellen zur Verfügung gestellt werden sollen, von denen jedoch zunächst nur zwei besetzt werden sollten. Im Ausschuss für Personal und Organisation habe man dann dem ursprünglichen Beschlussvorschlag zugestimmt. Sie empfiehlt dem Kreisausschuss diesem Beschlussvorschlag ebenfalls zu folgen mit dem Hinweis auf die im Kreisausschuss am 08.12.2016 gemachte Zusage, bei sich abzeichnendem Mehrbedarf auch kurzfristig zu reagieren. Irmgard Soldat (CDU) erklärt sich als Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses mit diesem Vorgehen einverstanden. Der Kreisausschuss empfiehlt dem Kreistag anschließend folgenden

 

 


Beschluss:

Der Kreistag beauftragt die Verwaltung, für den Bereich des Unterhaltsvorschusses ab dem 01.07.2017 zunächst 2,0 Vollzeitäquivalente (VZÄ)  zur Verfügung zu stellen.

 

 


Abstimmungsergebnis: Einstimmig zugestimmt.
16 Ja, 0 Nein, 0 Enthaltungen